Gedichte

Hier ein paar meiner Werke.

Diese Gedichte könnten Triggern!

Diese Gedichte sind mein geistiger Besitzt, ich hoffe das ist euch bewusst und ihr lasst die Texte da wo sie hingehören, nämlich hier auf meiner Seite! ;)

 

Einige meiner neuesten:

 

Standbild

Krank

Aber Bewegungslos

Auf der Stelle treten

Blutige Fußspuren hinterlassen

Aber sie führen nur im Kreis

Im Teufelskreis

Alles dreht sich

Und doch bleibt man Bewegungslos

Keine Fortschritte

Schritte ja, aber nur zurück, nie nach vorne

Glücklich sein?

Nicht erlaubt

Nicht gegönnt

In meinem Kreis ist nur Leid und Grauen

Angst treibt mich weiter

Angst vor dem Tod

Angst davor zu erstarren

Eine Figur mit schmerzverzerrten Gesicht

Für alle Ewigkeit

Standbild

 

 

Eigentlich

Ein komisches Wort

Es sagt viel obwohl es wenig darstellen soll

Eigentlich will ich eine Beziehung

Er will nur Sex

Eigentlich hat ER es nur gut gemeint

Er hat mich verletzt

Eigentlich will der Hund nur spielen

Kurz darauf beißt er ein kleines Kind blutig

Eigentlich ist jeder Kriminelle nur ein kelines Kind das

Nach Aufmerksamkeit schreit

Eigentlich ist jeder Selbstmörder selbst Schuld an seinem Kummer

Eigentlich sollte Frieden auf Erden herrschen

Eigentlich sollte es einen Gott geben

Eigentlich kann viel sagen, geben oder auch nehmen

Es gibt Unsicherheit und Scham etwas direkt zu sagen

Es sagt das nichts ist wie es scheint

Es nimmt einen schlechten Kontext und hebt die positive Seite hervor

Es belügt und erschüttert

Es verschönigt und sagt manchmal sovieles mehr als es Buchstaben besitzt

Aber das macht es "Eigentlich" nicht wirklich

Oder?

 

 

Zwischenwelt

 

Ich lebe in einer Zwischenwelt

In meinen Gedanken versunken

Weit weg von allem realen

 

Zwischenwelt

Ich taumle durch den Tag

Nichts kommt an mich heran

Stumm von all dem innerem Schreien

Sehe ich die Menschen an mir vorbeiziehen

 

Zwischenwelt

Träumen kann man es nicht nennen

Eher in weite ferne gerücktes Inneres

Nicht fähig an der Welt teilzunehmen

Alles ist hinter einer dicken Glasmauer

 

Zwischenwelt

Ich falle sehr tief

Obwohl ich hier auf dem Stuhl sitze

Der Boden schwankt

Und tut sich auf

Ich sehe ein großes nichts

das mich mit runterziehen will

 

Zwischenwelt

Ich schreie doch was herauskommt

Ist nur ein leeres Krächzen

Meine Finger Krallen sich in die Tischkante

Dann schließt sich das Loch wieder

Sein lachen hallt noch lange in meinem Kopf nach

 

Zwischenwelt

Nun wandle ich zwischen den Lebenden

Zu schwach um zu begreifen

Das ich nie dazugehören werde

Zu weit entfernt

Um Kontakt aufzunehmen

Für immer gefangen in der Zwischenwelt

 

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!